Hodowla buldogów angielskich i francuskich

Pflege Fr. Bulldog

Französische Bulldogen Pflege ist nicht besonders kompliziert.

  • Kämmen ist nicht nötig, nur streicheln Haut und Fell mit einer Gummi-Bürste (getragen auf der Hand). Ich gebe zu, dass ich die Tätigkeit nur kurz vor der Ausstellung unserer Hunde mache (wenn ich jetzt 9 Hunde habe, habe ich leider nicht so viel Zeit. Mit neun Hunden habe ich wirklich viel zu tun. Unsere Hunde harren sich fast nicht, nur vor der Laufzeit
  • Baden ist nicht wirklich nötig (vielleicht wenn sie sehr schmutzig sind  oder eine wichtige Ausstellung haben). Die Boston Terrier Hunde kann man mit einem feuchten und dann einem trockenen Handtuch abwischen und sind sie fertig. Ihr Fell ist glatt und dick. Diese Hunde haben glänzendes Fell. Ihr Fell schmutzt sich nicht und riecht es nicht  nach einem Hund. Dieser Geruch ist spezifisch und die Boston Terrier riechen nicht so, wie andere Hunde.
  •  Krallen müssen zirka 2-4 Wochen geschnitten sein. Der Hund sollte sich an diese Tätigkeit schon von einem sehr jungen Alter gewöhnen, um später keine Angst zu haben. Man kann dazu die normale Nagelknipser für Menschen benutzen oder auch spezielle für Hunde. Es ist wichtig, dem Hund kein Leid  beim Abschneiden anzutun. Also am Anfang an sollte man vorsichtig sein, um sie nicht zu verletzen. Wenn die Krallen verletzt sind, sollte man sie schnell desinfizieren, am besten mit Octaniset. Und vor allem sollte man keine Panik machen, weil es wirklich nichts passiert ist. Am besten wird, wenn man dem Hund etwas Gutes zum Essen vorbereitet und das Thema schnell wechselt.
  • Die Ohren sind fast nicht problematisch. Einfach einmal in der Woche überprüfen, ob sie sauber sind und riechen die Ohren (schlechter Geruch bedeutet eine Infektion). Natürlich sollte man die Ohren der Hunde putzen/ waschen. Man kann dazu eine Watte mit Wasser verwenden. Meine Hunde mögen das d. h diese Tätigkeit.  Die Ohren können wir auch mit einem Wattestäbchen abwischen, aber vorsichtig und nicht so tief ein Wattestäbchen in Ohren hineinstecken. Das tut natürlich weh. Das Ohr sollte man nur mit einem Wattestäbchen abwischen und das zweite mit andrem, um keine Infektion zu verbreiten. Wenn etwas passiert ist, sollte man schnell Kontakt mit dem Tierarzt aufnehmen.
  • Manchmal ist  die Nase trocknen und dann muss man sie einmal täglich mit Vaseline einfetten.
  • die Nase sollte man regelmäßig putzen. Nur trockene Nase kann man mit einer Watte abwischen. Wenn die Nase nass ist, sollte man sie und auch das Fell mit klarem Vaseline (für weißes Fell ist Sudocream am besten)
  • Prüfen Sie auch den Anus und, wenn nötig, sofort mit einem feuchten Wattestäbchen abwischen.
  • Manchmal sollte man auch die Augen abwischen. Wenn Ihre Augen verweint sind, sollte man sie einfach mit Wasser abwischen. Hinweis - ein Tupfer für ein Auge, um keine Infektion zu verbreiten. Wenn der Hund blinzelt oder die Augen reibt, können Sie Augentropfen benutzen, und wenn es nicht hilft, nehmen Sie den Hund zum Tierarzt.
  • Die Zähne sollten mit einer speziellen Zahnpasta (mindestens einmal pro Woche) geputzt werden.